Sechs Wochen Pause für Blaszczykowski -Hummels muss zwei Wochen pausieren

[8.10.] Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun hatte am Montag alle Hände voll zu tun: Gleich vier prominente Patienten saßen in seinem Wartezimmer und harrten auf ihre Diagnosen nach den im Spiel am Sonntag bei Hannover 96 (1:1) erlittenen Verletzungen.

Quelle: www.BVB.de
[8.10.] Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun hatte am Montag alle Hände voll zu tun: Gleich vier prominente Patienten saßen in seinem Wartezimmer und harrten auf ihre Diagnosen nach den im Spiel am Sonntag bei Hannover 96 (1:1) erlittenen Verletzungen.Am schlimmsten erwischte es wie befürchtet Jakub „Kuba“ Blaszczykowski: Der Pole fällt mit einem Teilriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk voraussichtlich sechs Wochen lang aus. Das Syndesmoseband verbindet Schien- und Wadenbein.
Auch Mats Hummels wird seine Teilnahme an den anstehenden WM-Qualifikationsspielen absagen müssen. Der Innenverteidiger trug aus dem Spiel in Hannover eine schwere Prellung des rechten Mittelfußes davon und wird nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun etwa zwei Wochen lang pausieren müssen.Ein bis zwei Wochen Trainingspause verordnet bekommen hat Sven Bender (Schädel- und Augapfelprellung); Sebastian Kehl setzt wegen einer Oberschenkelverhärtung vier Tage mit dem Training aus. (br)