U23 entführt einen Punkt vom Tivoli

U23 entführt einen Punkt vom Tivoli (Quelle: www.bvb.de)
[3.08.] Die U23 von Borussia Dortmund hat in der 3. Liga den zweiten Achtungserfolg verbucht. Eine Woche nach dem 1:1 gegen Arminia Bielefeld erreichte das Team von David Wagner ein 1:1 (1:0) bei Alemannia Aachen. Damit hat die U23 an den ersten drei Spieltagen gegen Mannschaften auf den Plätzen zwei bis vier bewiesen, dass sie in dieser Profiliga mithalten kann.
 
bild
Marcel Halstenberg hatte Albert Streit im Griff und traf per Elfmeter sogar zum 0:1. [Foto: Thomas Bielefeld]

Den Ausfall von Treude (Faserriss im Adduktorenbereich) beantwortete Wagner wie erwartet mit Soltanpour in der Sturmspitze und Durm auf der linken Außenbahn. Die Schwarzgelben spielten von Begin an mit, standen sicher in der Abwehr und gingen sogar in Führung. Fring schoss Baumgärtel im Strafraum den Ball an die Hand, Schiedsrichter Kunzmann zeigte auf den Punkt, und Halstenberg, der noch am gleichen Abend zu den Profis nach Hamburg reiste, um den verletzten Schmelzer zu vertreten, verwandelte sicher (42.).

Die Borussen verzeichneten in einer insgesamt ausgeglichenen Partie nach dem Wechsel sogar kurzzeitig ein Übergewicht. Einen Abpraller nach einem Eckball jagte Halstenberg volley auf den Kasten, schoss Keeper Krumpen direkt an (59.). Auf der anderen Seite gab es nach einem Streit-Freistoß Turbulenzen im Dortmunder Strafraum, eher zufällig landete das Leder vor den Füßen von Thiele, der ohne Zögern zum Ausgleich einnetzte (60.). Auch dieses Tor schien diskussionswürdig, war Alomerovic doch in seinem Torraum regelwidrig angegangen worden. Aachen drängte nun auf den Sieg, kam aber nur einmal gefährlich zum Abschluss: Rösler vergab in der 72. Minute per Kopf.

BVB U23: Alomerovic – Hornschuh, Meißner, Hübner, Halstenberg (60. Terzic) – Bakalorz, Fring – Hofmann, Benatelli, Durm – Soltanpour (62. Ducksch),
Tore: 0:1 Halstenberg (42., Handelfmeter), 1:1 Thiele (60.)
Zuschauer: 16.000 (br)