Vor gar nicht allzu langer Zeit…

82. TOOOOOOR für DORTMUND!!!
Der VfB verliert im Vorwärtsgang den Ball, Hummels steht noch vorn und bekommt die Kugel. Keiner greift an, und da zieht der Verteidiger aus 16 Metern ab. Ulreich ohne Chance, der Ball ist drin! 3:3!

… es war wohl eines der bemerkenswertesten Spiele der letzten Saison. Acht Tore, kein Sieger und ein ganzes Stadion aus dem Häuschen.

Hier ist noch einmal der Liveticker der Berliner Zeitung aus dem letzten März. Quelle: www.bz-berlin.de

Schluss in Dortmund!!! Wenn das mal nicht die mitreißendste Partie der bisherigen Saison war, dann weiß ich auch nicht! Die Führungswechsel, die Dramatik in der Schlussphase und das letztlich verdiente Remis. Dortmund bringt sich durch schlimme Fehler in der Innenverteidigung um den Sieg, Stuttgart verdient sich den Zähler durch unbändigen Einsatz!

Hier noch einmal die Tore: 1:0 Kagawa, 2:0 Kuba, 2:1 Ibisevic, 2:2 und 2:3 Schieber, 3:3 Hummels, 4:3 Perisic, 4:4 Gentner!

90.+2 TOOOOOOOOOOOOOR für STUTTGART!!!!!! Schmelzer und Hummels behindern sich beim Kopfball, Gentner lässt Kehl aussteigen und drischt die Kugel in die Maschen. 4:4, ich geh kaputt!!!!


90. 
Stuttgart wirft alles nach vorn, Dortmund kontert über Perisic. Kvist hat den Ball, aber der geht ins Toraus. Eckball und noch drei Minuten Nachspielzeit90.+1
 Kuba und Schmelzer haben nun viel Zeit beim Eckball und holen gleich den nächsten raus. Dann gibts aber wieder Abstoß

89. Sakai flankt, aber Weidenfeller eilt aus dem Kasten und hat die Kugel. Tosender Applaus der BVB-Fans

88. Gelb für Torschütze Perisic, der sich im Jubeln das Trikot über den Kopf gezogen und auf den Rasen geworfen hatte

87. Schmelzer bringt die neunte BVB-Ecke mit Schnitt zum Tor, wo Perisic die Kugel direkt nimmt und ins Tor hämmert. Der BVB dreht das Spiel!!!

86. Lewandowski umkurvt Ulreich, Niedermeier klärt wieder auf der Linie!

85. Harnik am Elfmeterpunkt, aber der Österreicher kommt nicht zum Schuss

85. Was für ein turbulentes Spiel, und noch sind einige Minuten zu spielen!

84. Bah kommt für Doppel-Torschütze Schieber. Der VfB will den Punkt sichern

82. Lewandowski sah übrigens Gelb, als er Ulreich den Ball nach dem Ausgleich entreißt

82. TOOOOOOR für DORTMUND!!! Der VfB verliert im Vorwärtsgang den Ball, Hummels steht noch vorn und bekommt die Kugel. Keiner greift an, und da zieht der Verteidiger aus 16 Metern ab.Ulreich ohne Chance, der Ball ist drin! 3:3!

81. Barrios kommt für Kagawa. Volle Offensive beim BVB

80. Lewandowski zieht ab, Ulreich ist unten und verhindert das 3:3!

80. Perisic ist für Großkreutz im Spiel

79. TOOOOOR, wieder SCHIEBER, wieder STUTTGART!!!Kehl verliert den Ball Schieber wird geschickt und der hämmert das Leder unter Weidenfeller ins Tor. Stuttgart führt! Was für ein Spiel!!!

77. TOOOOOOOOR für den VfB!!! Hummels und Subotic behindern sich beim Kopfball, Schieber hat Vorsprung auf Piszczek und umkurvt ihn. Auch Hummels‘ Grätsche und Weidenfeller sind kein Hindernis. Der VfB-Stürmer schiebt ins kurze Eck ein. 2:2 in Dortmund!

76. Wieder viel „klein klein“ des BVB am Strafraum. Die Gastgeber bleiben am Ball, den Kagawa dann von der Torauslinie hinter den Kasten jagt

74. Harnik toll auf Molinaro, dessen Flanke Schmelzer zum Eckball ablenkt. Daraus ergibt sich aber keine Torgelegenheit für die Gäste

73. Stuttgart bleibt am Drücker. Der BVB muss sich wieder berappeln

71. TOOOOOR für STUTTGART!!! Niedermeier lässt für Ibisevicprallen, und der VfB-Stürmer netzt trocken aus elf Metern ein. Dem VfB gelingt das 1:2!

70. Gentner kommt bei Stuttgart. Hajnal hat Feierabend

69. Feinste Fußballkunst! Kuba und Kagawa im Doppelpass, und dann zeigt Ulreich gegen den völlig frei vor ihm auftauchenden Polen, wie man den Winkel entscheidend verkürzt

68. Vier gegen zwei im Konter der Dortmunder, doch das Abspiel von Hummels auf Piszczek ist viel zu schlecht. Stuttgart hat den Ball

67. Ibisevic köpft um Zentimeter vorbei. Subotic hatte seinen Schädel noch im Spiel. Wieder Ecke, die Hummels zur Dritten klärt

67. Applaus für den starken Gündogan, der für Bender vom Feld geht

65. Auch der BVB will gleich wechseln: Sven Bender macht sich bereit

63. Kvist läuft und läuft und hat Platz und schießt und… Pfosten!Weidenfeller streckt sich, kommt an den Hammer nicht ran. Glück für Dortmund!

61. Der VfB tauscht: Boka geht, Molinaro kommt

60. Sakai gibt den Ball direkt vor das Tor, wo Hummels zur Ecke klärt. Zur ersten für den VfB. Hajnal flankt lang, wo Ibisevic frei steht, aber drüber köpft

58. Kvist mit dem Fehlpass im Mittelfeld. Gündogan sieht den startenden Kuba, dessen Schlenzer aber deutlich drüber geht

56. Niedermeier gegen Lewandowski, schon im Strafraum. Clever in den Weg gestellt vom Stuttgarter

55. Erst hilt Großkreutz hinten, dann leitet Schmelzer weiter auf Lewandowski, der den Pass aus der Luft nimmt. Drüber, aber verdammt zielstrebig gespielt

54. Gelb für Kuzmanovic, der Gündogan erst festhält und dann auch noch den Ball wegschießt

52. Konter der Gastgeber. Am Ende übertreibt es der Tabellenführer aber am Strafraum mit dem Kurzpassspiel

51. So haben sich die Anhänger das vorgestellt. Die Fans singen: „Deutscher Meister wird nur der BVB!“

49. TOOOOOOOR für DORTMUND!!! Hummels erkämpft den Ball an der Mittellinie, schaut und flankt auf Kuba. Der nimmt die butterweiche Flanke an und schiebt die Kugel unter Ulreich ins Tor. 2:0 für den BVB

48. Lewandowski legt quer auf Piszczek, und der Pole zieht direkt ab. Ulreich schaut nur zu, wie der Ball an den kurzen Pfosten klatscht!

47. Subotic haut die Kugel einfach mal vor, und der Ball landet bei Lewandowski. Dessen Flanke verspringt Kagawa aber elf Meter vor dem Tor

46. Minute Es geht weiter in Dortmund! Keine Wechsel beim BVB, und auch Stuttgart macht unverändert weiter

Die Aufstellungen:

Dortmund: 1 Weidenfeller – 26 Piszczek, 4 Subotic, 15 Hummels, 29 Schmelzer – 21 Gündogan (ab 67. 22 Bender), 5 Kehl – 16 Blaszczykowski, 23 Kagawa (ab 81. 18 Barrios), 19 Großkreutz (ab 80. 14 Perisic) – 9 Lewandowski. – Trainer: Klopp

Stuttgart: 1 Ulreich – 2 Sakai, 14 Maza, 6 Niedermeier, 15 Boka (ab 61. 3 Molinaro) – 4 Kvist, 8 Kuzmanovic – 7 Harnik, 28 Hajnal (ab 70. 20 Gentner), 23 Schieber (ab 84. 24 Bah) – 9 Ibisevic. – Trainer: Labbadia

Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)

Zuschauer: 80.720 (ausverkauft)

Pause in Dortmund! Kagawa bringt den BVB verdient in Führung, wenngleich der Meister Glück hatte, dass die Aktion Weidenfeller gegen Ibisevic nicht mit Elfmeter für die Gäste und Rot für den Keeper bewertet wurde. Gleich geht’s weiter!

45. Hajnals Flanke ist zu hoch für Ibisevic, Weidenfeller packt sicher zu

43. Die Statistik sagt: 15 Torschüsse BVB, nur 2 beim VfB. Doch Schiebers Chance war riesig!

41. Großkreutz lauert, aber Gündogan macht es selbst. Knapp vorbei, aber Ecke, da Kvist abfälschte. Der versuchte kurz zuvor, Kuba in die Hacken zu treten. Das wäre dunkelgelb gewesen

39. Boka in die Beine von Kuba. Weiner kommt aber weiter ohne Verwarnung aus

38. Lewandowski im Abseits. Der BVB-Stürmerstar ackert viel, bisher jedoch eher glücklos

36. Flanke Hajnal, Ibisevic kommt mit dem Scheitel ran, kann der Kugel aber keine Richtungsänderung geben. Auf der Gegenseite zieht Kuba ab, aber direkt auf den VfB-Keeper

34. Wieder Dortmund, aber dieses Mal schnappt sich Ulreich den Flachpass vor den Kasten

33. TOOOOOOOOOOOR für den BVB!!! Gündogan öffnet das Feld, so dass Schmelzer alle Zeit der Welt bei der Flanke hat. Kehlschraubt sich gegen Maza nach oben und legt per Kopf ab auf Kagawa, der die Kugel aus vier Metern unter die Latte zimmert.Dortmund liegt 1:0 vorne!

31. Subotic mit der wichtigen Grätsche gegen Ibisevic, der wieder Richtung Strafraum unterwegs war

30. Ibisevic ist durch, Weidenfeller stürmt ihm entgegen und der Stürmer hebt ab. Der BVB-Keeper schimpft wie ein Rohrspatz, aber das war eher Notbremse und Rote Karte. Eine Berührung war da. Glück für Dortmund!

28. Kagawa will an Niedermeier vorbeilupfen, der dies mit der Nase verhindert. Eckball

25. Hummels muss nach Großkreutz‘ Querschläger in höchster Not klären. Egal, es geht wieder Richtung VfB-Tor, wo Großkreutz einen Tick zu spät kommt. Kaum Zeit, durchzuschnaufen!

24. Gündogan wieder als Ideengeber. Seine Flanke hämmertGroßkreutz an die Latte! Dann wieder Gündogan, nun verhindert Niedermeiers Fuß den möglichen Führungstreffer!

23. Die Chancen werden immer besser. Fehlt nur noch ein Tor!

21. Gündogan messerscharf auf Lewandowski. Der Pole lässt Niedermeier aussteigen, umkurvt Ulreich und zieht abNiedermeiersteht aber vor dem Tor und verhindert per Kopf den Rückstand!

19. Hajnal flankt von rechts einfach mal vor den Kasten, und von hinten rauscht Schieber heran. Aus fünf Metern bringt der Stürmer es fertig,über den Kasten zu schießen!!!

18. Niedermeier erst schwach per Kopf auf Kuba, aber dann grätscht er den Polen fair am Sechszehner ab

16. Lewandowski kommt nach Kagawas Ablage aus neun Metern zumSchussSakai klärt für den geschlagenen Ulreich zum Eckball!

15. Die Anfangsviertelstunde ist temporeich. Stuttgart kommt langsam besser in die Partie

13. Hand sagt der Assistent, Brust Lewandowski. Der Mann an der Linie hat aber die Fahne oben und damit recht

12. Konter VfB, aber Hajnal rutscht die Flanke über den großen Zeh. Abstoß BVB

10. Kvist haut Gündogan um. Weiner ermahnt den Dänen

9. Plötzlich ist Hajnal frei, der BVB spekuliert auf Abseits, doch es geht weiter. Weidenfeller pariert den Querpass aus spitzem Winkel

9. Ibisevic auf Hajnal, dessen Pass nach rechts aber keinen Mitspieler findet

7. Der BVB will nicht wie in Köln die Startphase verschlafen. Stuttgart muss dagegen halten

5. Boka köpft genau auf Kagawa. Der Japaner zieht abUlreich istreaktionsschnell unten

4. Großkreutz wird von Gündogan geschickt, steht aber knapp im Abseits. Sekunden später zieht Kuba ab, trifft aber Piszczeks Fuß. Abstoß

2. Gleich die erste Ecke für den BVB. Gündogan bringt den Ball vor den Kasten, bekommt ihn zurück und gibt ihn wieder in die Mitte. Kagawazieht aus 17 Metern ab, und die Kugel zischt am Pfosten vorbei

1. Minute Los gehts mit Anstoß Dortmund! Der BVB in schwarz-gelb, Stuttgart in weiß

20.27 Uhr: Die Spieler stehen im Kabinengang, gleich geht’s vor wieder einmal mehr als 80.000 Fans rund!

20.23 Uhr: Die Gäste kommen ohne den verletzten Khalid Bouzlharouz und den gesperrten Siegtorschützen vom Spiel gegen Nürnberg, Cacau (5. Gelbe)

20.21 Uhr: „Wir wollen uns hier nicht verstecken“, sagt VfB-Coach Bruno Labbadia. Dortmund-Trainer Jürgen Klopp verzichtet auf Sven Bender. „Er kann Substanz tanken, wir haben noch schwere Aufgaben vor uns.“ Gündogan, Kehl und Leitner könnten ihn gut ersetzen, so Klopp

20.17 Uhr: Der BVB kann den Vorsprung auf München auf 8 Punkte ausbauen. Allerdings kommt der VfB mit einer Empfehlung von vier Siegen aus den letzten fünf Partien

20.15 Uhr: Herzlich Willkommen in Dortmund